Die Arbeit CE-1 beschäftigt sich mit dem Thema der UFO-Sichtung. In Form einer Sammlung zeigt sie Aufnahmen der Fotografin von UFOs, Texte und gefundenes Material.

Die Texte leiten in das Thema ein, indem sie Informationen zur aktuelleren UFO-Geschichte, zur UFO-Forschung und den damit zusammenhängenden Personen bieten, unterstützt durch das Archivmaterial. Einen weiteren Erzählstrang bilden die Fotos von UFOs als scheinbare Beweise eigener Sichtungen. Die Form der Präsentation ist Sammlungen aus dem archäologischen und naturwissenschaftlichen Kontext nachempfunden, die wissenschaftlich fundiert sind.

Auf einer Metaebene stellt die Arbeit Fragen an die Glaubwürdigkeit und Beweiskraft von Fotografie und wie diese erzeugt oder verstärkt werden.

The work CE-1 deals with the topic of UFO sightings. In the form of a collection it shows the photographer’s own images of UFOs, texts and found footage.

The texts introduce the issue, giving information about current history and research of UFOs and the people connected to it. As an addition, there is found footage and archive material.

Another narrative strand are the photographs of UFOs as a seeming evidence of a sighting. The presentation recreates the form of an archaeological or natural scientific collection.

On a meta level the project questions the credibility and evidential value of photography and how it might be generated or increased.

Ausstellungsansicht  //  Installation view  //  f-2 Fotofestival, Dortmund, 2017

  • Instagram Social Icon

© 2020 by Anne Braune